Mit ‘Pellets’ getaggte Artikel

Pellets – Bedeutung für die Ökologie

Mittwoch, 03. November 2010

Holzpellets setzen sich als ökologisch wertvolle und wirtschaftliche Heizmaterialien in der praktischen Anwendung immer mehr durch. Die Pellets, die aus der natürlichen Ressource Holz gewonnen werden, können in speziellen technischen Einrichtungen unkompliziert verheizt werden. Zu diesen Heizvorrichtungen, welche insbesondere für die Wärmegewinnung aus ökologischen Materialien konzipiert sind, gehören neben Pelletheizungen die sogenannten Pelletöfen. (weiterlesen…)

Pellets schonen Umwelt und Haushaltskasse

Mittwoch, 03. November 2010

Pellets und Solar – ein Traumpaar für den Klimaschutz

Holzpellets werden als CO2-neutraler Brennstoff immer beliebter. Schließlich setzt so ein Pellet bei der Verbrennung nur diejenige Menge an Kohlendioxid frei, die der Rohstoff – zumeist Schwachholz aus Durchforstungsmaßnahmen – zum Wachsen brauchte. Wer noch mehr für den Klimaschutz tun möchte, kann den Pelletkessel mit Solartechnik kombinieren. Einige Hersteller bieten bereits duale Systeme als Pellet-Solaranlage an. Doch natürlich lassen sich auch bestehende Pelletheizungen nachrüsten. Die Regelung erfolgt witterungsabhängig. Fällt die Speichertemperatur unter einen bestimmten Wert, wird der Pelletofen automatisch zugeschaltet. Wichtig ist, dass man das Volumen des Pufferspeichers entsprechend groß wählt. Im besten Fall kann der Wärmebedarf eines Hauses von März bis Oktober weitgehend über Sonnenkollektoren abgedeckt werden, was einem Drittel des Gesamtbedarfs entspricht. (weiterlesen…)

Die German Pellets GmbH bietet mehr als nur Brennstoff

Mittwoch, 03. November 2010

In Zeiten des Klimawandels sind umweltfreundliche Lösungen beim Heizen gefragt. Regenerative Energieträger liegen im Trend und werden staatlich gefördert. Das gilt nicht nur für Sonnenkollektoren oder Photovoltaik-Module. Es gibt auch weiterhin Fördermittel für den Austausch alter Heizkessel. Wer weg will von Erdgas oder Heizöl, kommt am guten alten Brennholz kaum vorbei. Doch Scheitholz benötigt hohe Lagerkapazität, und selbst bei modernen Holzheizungen kommt man um regelmäßiges Nachlegen und häufiges Ascheleeren nicht umhin. (weiterlesen…)